Sturm Sebastian fegt über St. Peter-Ording und sorgt für neue Aussichten und viel Gesprächsstoff

Es ist inzwischen zwar bereits etwas her, aber hier noch ein kleiner Nachtrag zum Sturm Sebastian aus dem Jahr 2017.

Der erste Herbststurm kam dieses Jahr bereits etwas früher, nämlich schon im kalendarischen Sommer und überraschte alle mit einem spektakulären Ereignis.

Sturm Sebastian trieb am 13.09.2017 das Wasser den Strand hinauf bis zur Strandpromenade und versetzte die gesamten Salzwiesen unter Wasser. Die Seebrücke wurde an diesem Tag ihrem Namen mehr als gerecht. Es war ein spektakulären und zugleich erschreckendes Naturereignis, welches reichlich Stoff für aufregende Beiträge und Bilder  lieferte.  Die Schäden hielten sich in Sankt Peter-Ording und Umgebung zum Glück in Maßen, trotz Windböen von bis zu 120-130 km/h.  Der Steg zur Strandbar 54 musste allerdings danach erneuert werden.

Wir, im ambassador hotel & spa, mussten bei uns die Strandkörbe auf der Terrasse und Balkonmöbel sichern. Manche Mitarbeiter konnten aufgrund des Sturms und dessen Auswirkungen nicht zur Arbeit kommen oder nur über Umwege nach Hause, da die Züge nicht mehr fuhren.

Am Strand konnten Einheimische und Gäste dafür, gut eingepackt in Regensachen, das Naturspektakel bewundern. St. Peter-Ording überraschte uns mal wieder mit einem einzigartigen Ereignis, welches auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird.

Hier noch ein paar Eindrücke:

.