Jährlich findet am 21. Februar das traditionelle Biikebrennen an der Nordsee statt. In St. Peter-Ording kann man das Feuer  am Strand im Ortsteil Bad direkt vor dem ambassador hotel & spa beobachten. Gut 50 Biiken sind es auf den Inseln und Halligen sowie dem nordfriesischen Festland.  Das Wort Biike ist ein friesisches Wort und heißt auf hochdeutsch und plattdeutsch Bake. Die Grundbedeutung dieses Wortes ist Zeichen, Mal, Hinweis. Das Biikebrennen ist also ein brennender Hinweis. Der genaue Ursprung dieser Tradition steht leider nicht genau fest. Hierzu gibt es verschiedene Theorien wie zum Beispiel die Verabschiedung der Walfänger  es heißt, die Frauen zündeten die Feuer entlang des Strandes an, um den fahrenden Männern noch lange sicheres Geleit zu geben. Einer Sylter Legende nach galt dieses Signal gleichfalls den dänischen Männern auf dem Festland und sollte ihnen vermitteln, dass die Inselfrauen nun wieder allein auf dem Hof waren und Hilfe bei der Arbeit und „anderen Dingen“ benötigten. Andere sagen, dass das Feuer den Winter verabschieden sollte und die bösen Geister vertreiben. Der genaue Ursprung des Biikebrennens bleibt also ungewiss.Die Bewohner und Besucher des wunderschönen Küstenortes nutzen diesen Anlass um  gemeinsam einen entspannten Abend zu verbringen. In geselliger Atmosphäre beginnt der Abend mit einem Fackellauf durch  St. Peter-Ording, im Anschluss wird das Feuer  auf der Buhne entfacht. Wichtiger Bestandteil dieses Events ist das traditionelle und für die Region typische  Grünkohlessen.